Von der Nordseeküste bis Mecklenburg-Vorpommern

Die IG BCE-Ortsgruppen Bergedorf, Lüneburg und Stade mit ihren zusammen 3650 Mitgliedern wollen in Zukunft eng zusammenarbeiten

Zum ersten Beschnuppern traf man sich Mitte November in der Bildungsstätte der Techniker-Krankenkasse (TK) in Salzhausen. Beim gemütlichen Small-Talk blieb es aber nicht: Nach dem Austausch der bisherigen Arbeitsplanungen am ersten Abend und diskutierten am nächsten Vormittag gleich mehrere Arbeitsgruppen über mögliche Schwerpunkte einer künftigen Zusammenarbeit. So wollen sich die Vorstände mindestens einmal pro Jahr treffen, bei Veranstaltungen des IG BCE-Bezirks Hamburg/Harburg werden die Ortsgruppen künftig regelmäßig mit Informationen präsent sein und auch gemeinsame Bildungsveranstaltungen, Seminare, öffentliche Auftritte (z.B. bei Demonstrationen gegen Rechts, Sozialabbau oder Firmenschließungen)  und ein E-Mail-Kontakt – und Infonetz für den gesamten Bezirk Hamburg/Harburg könnten bald Wirklichkeit werden.

Schwerpunktthema Öffentlichkeitsarbeit: Nur die Ortsgruppen Bergedorf (www.igbce-bergedorf.de) und Stade (www.igbce-ortsgruppe-stade.de) informieren über eine eigene Internetseite. In absehbarer Zeit soll es eine solche Informationsmöglichkeit auch für Mitglieder im Bereich Lüneburg geben; die Internetseite Stade soll aktualisiert werden und eventuell einen neuen, griffigeren Domain-Namen erhalten. Neben Infoständen und Presseinfo an das Mitgliedermagazin der IG BCE und die lokale Presse sind phantasievolle Öffentlichkeitsaktionen dazu geeignet, die Aufmerksamkeit der Bürger auf die IG BCE-Ortsgruppe und das jeweilige Thema zu lenken, etwa bei den intern. Wochen gegen Rassismus.

Schwerpunktthema Werbung: Als zusätzliche Medien werden Flyer bevorzugt. Die Ortsgruppe Bergedorf wirbt zudem mit einem beleuchteten Schaukasten an einer exponierten Bushaltestelle beim Bahnhof. Denkbar wäre auch ein Newsletter, der über die Homepage oder über ein E-Mail-Adressennetzwerk abgerufen werden könnte.

Schwerpunktthema Zielgruppen:
Neben Jugendlichen („die Jugendlichen von heute sind die Betriebsräte von morgen“), Senioren und Betriebsangehörigen sollen auch bislang eher untypische  Adressaten erreicht werden. Diese Zielgruppenarbeit soll spätestens zur Betriebsratskampagne 2010 aktiv sein. In Bergedorf bereits realisiert: Der Kontakt zu Schulen. Gleichzeitig sollen die Ortsgruppen Rahmenbedingungen für eine intensive Zusammenarbeit zwischen Vertrauensleuten, JAVen, Betriebsräten und den Gruppen und Mitgliedern vor Ort schaffen.

Schwerpunktthema IG BCE intern:
Erwünscht sind ein regelmäßiger Informationsaustausch, Patenschaften mit und Kontakte und zu anderen Ortsgruppen und eine stärkere Einbindung der Ortsgruppen in allen Gremien der IG BCE.

Schwerpunktthema Bildung:

Bildungsveranstaltungen können in vielen Bereichen trotz der großen Entfernung der Ortsgruppen voneinander koordiniert werden. Etwa zur beruflichen Bildung (Sprachkurse, PC-Kurse, Staplerschein, Schweißerkurse), zum Bereich Kultur (Museen, Theater, Lesungen, Kino, Ausstellungen) oder zur politischen Bildung (bis hin zu Podiumsdiskussionen zu „heißen“ Themen, Stammtischen oder gemeinsamen Besuchen der Regionalparlamente)